Urlaub und Reisen

Derzeit herrscht Urlaubszeit in Deutschland und viele von euch sind bestimmt schon unterwegs gewesen oder haben es noch vor.

Ich liebe das Reisen und entdecken fremder Kulturen. Es gibt fast kein Land der Welt, dass mich nicht interessieren würde. Erst vor kurzen war ich wieder in Europa unterwegs – mit dem Auto.

Bei jeder Reisebuchung oder jeder Fahrt, fährt auch ein bißchen das schlechte Gewissen mit, schließlich ist mir bewusst dass eine Urlaubsreise meist mit einem erhöhten CO 2 Abdruck und er einer allgemein schlechteren Umweltbilanz einhergeht. Besonders wenn es weiter weggehen soll ist das Flugzeug oft unvermeidlich.

Das Reisen soll hier nicht dogmatisiert werden, nur möchte ich darauf hinweisen, dass nicht nur aus ökologischer Sicht sonder auch als ökonomischer Sicht ein Privileg ist, dies zu tun. Schließlich wäre die Welt noch schneller kaputt, wenn alle 7,5 Milliarden Menschen so einen Lebensstil hätten wie wir Mitteleuropäer.

 

Um den Fußabdruck so gering wie möglich zu halten möchte ich euch folgende Tipps und Hinweise geben:

 

  • Eine Reise per Flugzeug ist etwas Besonderes und muss nicht jedes Jahr sein. Wenn ihr fliegt, dann kompensiert doch euren Co 2 Abdruck! ( www.atmosfair.de ) , das gleiche gilt für Kreuzfahrten. ( noch schlimmer: zum Hafen fliegen und dann eine  Kreuzfahrt machen… )
  • Im Urlaubsort regional essen und einkaufen.
  • Fleisch oder Fisch müssen auch im Urlaub nicht jeden Tag sein.
  • Müll vermeiden
  • Müll wieder mitnehmen ( Kippen am Strand, Dosen, Plastik etc )
  • klimaschädliche Aktivitäten vermeiden ( Golfen in subtropischen Ländern , Wasserparks oder Hotels mit Pool in Ländern mit Wasserknappheit )
  • Wasser sparen
  • Strom sparen ( eine Klimaanlage muss nicht auf Einschrankniveau herunterkühlen )
  • Fahrrad vor Bahn, Bahn vor Auto, Auto vor Flugzeug.

Trotz aller Tipps und Hinweise, besonders der Massentourismus ist für die Umwelt eine Katastrophe.

Daher lieber einmal weniger Reisen aber dann eben Unterkünfte oder Angebote wählen die auch das Thema Nachhaltigkeit miteinbeziehen.

 

|

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.